Was ist Ethereum?

Bei Ethereum handelt es sich um ein verteiltes System, welches in der Finanztechnologie zum Einsatz kommt. Dieses System ermöglicht es, dezentrale Kontrakte auszuführen, zu verwalten und anzulegen. Dies erfolgt mittels einer eigenen Blockchain, also einer Datenbank. Damit handelt es sich bei Ethereum um einen Gegenentwurf zur klassischen Architektur von Client und Server. Transaktionen werden bei Ethereum über die interne Kryptowährung Ether über die teilnehmenden Computer abgewickelt. Obwohl Ethereum erst 2015 entstanden ist, war Ether bereits Ende 2017 die Kryptowährung mit der größten Marktkapitalisierung nach dem Bitcoin.

So ist Ethereum entstanden

Allgemein beschrieben hatte Vitalik Buterin Ethereum bereits Ende 2013, vorgestellt wurde das Prinzip schließlich auf der North American Bitcoin Conference im Januar 2014 in Miami. Das Netzwerk ging schließlich im Juli 2015 an den Start und bereits sechs Monat später hatte die Kryptowährung Ether mehr als 500 Millionen US-Dollar Marktkapitalisierung, die sich binnen der nächsten zwei Wochen noch einmal verdoppelt hatte.

Finanziert wurde diese Plattform durch eine Ethereum-Bitcoin-Crowdfunding-Kampagne. Das heißt: Die ersten Ether wurden gegen Bitcoins verkauft. Diese Kampagne brachte insgesamt 18 Millionen US-Dollar ein. Bislang wurden in etwa 96 Millionen Ether erzeugt, die im Januar 2018 eine Marktkapitalisierung von rund 100 Milliarden Euro erreicht hatten. Damit gilt das Ethereum als zweitgrößtes Krypto-Währungssystem direkt hinter Bitcoin.

Die verschiedenen Entwicklungsphasen von Ethereum

Die Beta-Fassung von Ethereum wurde im Juli 2015 unter dem Namen „Ethereum Frontier“ publiziert. Hierbei handelte es sich jedoch lediglich um ein Grundgerüst. Bei der nächsten Version, „Ethereum Homestead“ waren diverse Fehler behoben, sodass Ethereum fortan sicherer genutzt werden konnte. In den nächsten Etappen sollen sogenannte Light Clients die Nutzung erleichtern. Die Endverbraucher müssen dadurch nicht mehr die gesamte Blockchain von Ether downloaden, womit sie ihren Computer deutlich entlasten. In einem weiteren Schritt soll es schließlich möglich werden, dass im öffentlichen Netzwerk völlig anonyme Transaktionen getätigt werden können. Im nächsten Beitrag werden über NEO Wallet schreiben, bleiben Sie dran, denn die Welt der Cryptos wird von Tag zu Tag größer.

Gartengeräte von Norma – wie groß ist die Auswahl?

Da es sich bei Norma um einen Lebensmitteldiscounter handelt, ist das Angebot in anderen Segmenten im Vergleich zu Spezial-Shops natürlich etwas eingeschränkter und kleiner. Allerdings hat Norma sein Sortiment an Gartengeräten erheblich ausgebaut, sodass Gartenfreunde mittlerweile ein äußerst umfangreiches Sortiment an Geräten verschiedenster Art für die Gartenpflege gibt. Natürlich gilt auch in diesem Bereich der Anspruch, dass die Geräte in professioneller Qualität zum Discountpreis angeboten werden.

Für die professionelle Rasenpflege

Der Rasenmäher dürfte wohl dasjenige Gartengerät sein, welches von den Gartenbesitzern am häufigsten benötigt wird. Deshalb hat Norma auch eine Vielzahl an Modellen in im Programm. Der Kunde findet im Shop benzinbetriebene Rasenmäher ebenso wie Akku- oder Elektro-Rasenmäher. Ergänzt wird das Angebot rund um die Rasenpflege um Rasentrimmer, die bevorzugt an schwer zugänglichen Stellen wie etwa an der Kante von Terrassen eingesetzt werden. Diese Geräte bieten den Vorteil, dass der Besitzer damit äußerst präzise arbeiten kann. Im Kampf gegen den Befall von Moos auf der Rasenfläche unterstützt Norma mit motorbetriebenen Vertikurierern.

Ebenso umfangreich ist das Sortiment, wenn es um den Beschnitt von Bäumen und Sträuchern geht. Bäume lassen sich beispielsweise bestens mit einem Freischneider von Norma beschneiden, weil der Besitzer mit diesem Gerät vom Boden aus nahezu jeden Ast erreichen kann. Darüber hinaus bietet Norma zahlreiche Kombi-Geräte, mit welchen sich mehrere Arbeitsgänge in einem Schritt erledigen lassen. Und auch der Beschnitt der Hecke ist mit einer Heckenschere von Norma ganz einfach zu bewerkstelligen. Sofern bei der Gartenarbeit Gartenabfälle anfallen, können diese ganz einfach mit einem Gartenhäcksler zerkleinert und anschließend entsorgt oder kompostiert werden.

Damit der Außenbereich im schönsten Licht erscheint

Der Winter setzt oft insbesondere dem Außenbereich, also Hauswänden oder der Terrasse massiv zu. Diese Flächen lassen sich bestens mit einem Hochdruckreiniger optimal reinigen. Denn üblicherweise besitzt ein Hochdruckreiniger unterschiedliche Härtegrade, sodass Oberflächen der verschiedensten Art bestens damit gereinigt werden können. Diese Geräte sind übrigens so kraftvoll, dass sie selbst hartnäckigen Schmutz, der sich über mehrere Jahre hinweg auf der Oberfläche angesammelt hat, in kürzester Zeit beseitigen. Selbst das Auto kann mit diesem Gartengerät problemlos gewaschen werden.

Büromöbel von moebelshop24 – wie groß ist die Auswahl?

Seit mehr als 15 Jahren empfiehlt sich der der Shop moebelshop24.de als Online-Experte für Objekteinrichtung und Büromöbel. Die Kunden finden im Online Shop ein großes Sortiment von mehr als 30.000 modernen und ergonomisch geformten Büromöbeln, die auch vom Preis her voll und ganz überzeugen. Abgerundet wird das Sortiment von einem umfangreichen Angebot an Zubehör für Geschäfts- und Arbeitsräume.

Neben hochwertigen Schreib- und Konferenztischen erhalten die Kunden auch Büroschränke und Regale, die sich individuell an den jeweiligen Arbeitsraum anpassen lassen, repräsentative Empfangstheken, Aktenschränke, die ein platzsparendes Arbeiten im Alltag ermöglichen. Sowie weitere praktische Elemente wie Rollcontainer, Sideboards sowie mobile Bürowagen.

Alles aus einer Hand

Kunden, die sich noch nicht sicher sind, wie sie die Einrichtung ihrer Arbeitsräume gestalten möchten, können sich aber auch von den Komplettbüros aus dem Hause moebelshop24.de inspirieren lassen, die bereits komplett konfiguriert sind. Die Komplettbüros aus dem moebelshop24 bieten dem Kunden noch einen weiteren, nicht zu unterschätzenden Vorteil: Denn die Komplettbüros sind nicht statisch konzipiert, sondern so gedacht, dass die Inneneinrichtung nach dem individuellen Bedarf jederzeit erweitert werden kann.

Guter Rat muss nicht teuer sein

Wer einen Arbeitsplatz ergonomisch gestalten möchte, sollte sich im Vorfeld in jedem Fall kompetent beraten lassen. Eine wichtige Frage lautet dabei beispielsweise, wie groß die Arbeitsfläche dimensioniert sein sollte, damit auch wirklich ausreichend Platz für die Unterlagen und Geräte vorhanden ist. Weil die Mitarbeiter von moebelshop24 regelmäßig an externen Lehrgängen sowie Produktschulungen teilnehmen, sind sie stets auf dem neuesten Stand bezüglich Design und Technik und können den Kunden vor dem Möbelkauf bereits wichtige Tipps rund um das Thema ergonomische Möbel geben.

Mit wenigen Mausklicks ist das eigene Büro eingerichtet

Der große Vorteil von Kunden, die ihre Büromöbel im moebelshop24 kaufen besteht darin, dass sie die einzelnen Stücke sämtlicher Baureihen frei und individuell zusammenstellen können. Sie müssen sich nicht einmal über die Farbgebung Gedanken machen, weil die Stücke auch farblich optimal aufeinander abgestimmt sind. Dabei ist der Bestellvorgang denkbar einfach, weil die Möbel in übersichtliche Kategorien sortiert sind, sodass der Seitenbesucher das gewünschte Möbelstück mit einem Mausklick gefunden hat.

Arbeitsplatte aus Beton – alle Vorteile auf einen Blick

Die Arbeitsplatte ist das wohl wichtigste Element der Kücheneinrichtung. Weil täglich darauf gearbeitet wird und die Platte dabei auch einmal bekleckert oder nass wird, muss sie natürlich auch besonders belastbar sein. Sehr gern entscheiden sich Hobbyköche deshalb inzwischen für eine Arbeitsplatte aus Beton, die mit zahlreichen Vorteilen überzeugt.

Diese Vorteile bietet eine Arbeitsplatte aus Beton

Weil die Arbeitsplatte aus Beton in aller Regel speziell für den Kunden gegossen wird, hat er die völlige Freiheit, was Form und Zusätze angeht. Der Käufer erhält also eine ganz individuelle Arbeitsplatte, die der Küche das besondere Etwas gibt. Weil das Material hitzebeständig und kratzfest ist, kann auch einmal ein heißer Topf problemlos darauf abgestellt werden und auch wenn der Hobbykoch bei der Arbeit einmal mit dem Messer abrutscht, hinterlässt das keine Spuren. Somit hält die Arbeitsplatte aus Beton nahezu allen Belastungen stand, die in der Küche auftreten können.

Darüber hinaus gilt das wasserfeste Material auch als äußerst hygienisch. Es ist lediglich notwendig, dass der Beton mit einer speziellen Versiegelung ausgestattet ist. Wird einmal versehentlich eine Flüssigkeit verschüttet, perlt diese also ganz einfach ab.

Darauf sollte der Besitzer achten

Weil es sich bei Beton jedoch um ein poröses Material handelt, ist er empfindlich gegenüber Säuren und aggressiven Putzmitteln. Der Besitzer einer Arbeitsplatte aus Beton sollte also beim Putzen entsprechend Vorsicht walten lassen.

Vor dem Kauf einer Arbeitsplatte aus Beton muss der Besitzer allerdings abklären lassen, wie es um die statischen Verhältnisse in seiner Küche bestellt ist. Zwar werden Arbeitsplatten aus einer speziellen Art von Leichtbeton hergestellt. Dennoch bringt eine Beton-Arbeitsplatte ein wesentlich größeres Gewicht auf die Waage, als es etwa bei einer Arbeitsplatte aus Holz der Fall ist. Ist der Boden der Küche beispielsweise nicht mit Estrich verstärkt, hat er kaum die notwendige Tragfähigkeit für eine Arbeitsplatte aus Beton.

Kleinmöbel online shoppen – mehr Vor- als Nachteile!

Ganz gleich, ob es sich um einen Sessel, einen Beistelltisch oder eine Kommode handelt: Kleinmöbel sind äußerst praktisch, weil sie für zusätzlichen Stauraum in der Wohnung sorgen und haben den nicht unwesentlichen Nebeneffekt, dass der Besitzer seinen persönlichen Wohnstil optimal unterstreichen kann. Wer Kleinmöbel kaufen möchte, steht allerdings oft vor der Frage, ob er sie vor Ort in einem Ladengeschäft kaufen sollte, oder in einem der zahlreichen Online-Shops im Netz. Letzteres hat allerdings einige nicht zu unterschätzende Vorteile:

Eine ungleich größere Auswahl an Kleinmöbeln

Einer der wohl größten Vorteile, die der Kauf von Kleinmöbeln im Internet bietet, ist die ungleich größere Auswahl. Denn Händler vor Ort haben meist nur ein äußerst überschaubares Sortiment, während Online-Händler häufig das gesamte Programm der diversen Hersteller in ihrem Sortiment haben. Der Kunde kann hier also mit nur wenige Mausklicks die gewünschten Möbelstücke finden und direkt kaufen.

Die Bezahlmöglichkeiten: vielfältig

Ein weiterer nicht zu unterschätzender Vorteil sind die vielfältigen Bezahlmöglichkeiten, welche Online-Shops wie diese bieten. Beim Händler vor Ort hat der Kunde nämlich meist nur die Wahl, ob er bar oder mit seiner EC-Karte bezahlen möchte. Der Einkauf auf Rechnung oder die Bezahlung via Paypal sind in den meisten Möbelgeschäften nicht möglich. Und auch die Option der Ratenzahlung, die in Online-Shops fast selbstverständlich ist, gibt es beim Händler vor Ort nicht unbedingt – auch wenn diese Möglichkeit in vielen Shops an einen Mindestbestellwert gekoppelt ist.

Nicht zu unterschätzen: das Widerrufsrecht

Der Gesetzgeber hat den Verbraucherschutz für Einkäufe im Internet in den vergangenen Jahren massiv ausgebaut. So gilt hier grundsätzlich ein 14tägiges Widerrufsrecht, was die Kunden bei einem lokalen Händler vor Ort eben nicht haben. Dort müssen sie gute Gründe dafür anführen, warum sie vom Kauf zurücktreten wollen oder die Produkte müssen beschädigt sein, damit sie diese zurückgeben können. Bei einem Online-Shop ist das hingegen ohne die Angabe von Gründen innerhalb der genannten Frist möglich.

Ein Gewächshaus online kaufen: darauf ist zu achten

So mancher Hobbygärtner, der beispielsweise Hanfsamen anbauen möchte, meint auf den ersten Blick vielleicht, er könne nicht viel falsch machen, wenn er ein Gewächshaus online bestellt. Das ist jedoch weit gefehlt, denn diese Anschaffung will wohl überlegt und gut durchdacht sein. Und das beginnt schon bei der Planung des Standortes.

So sollte das Gewächshaus in jedem Fall am sonnigsten Platz im Garten aufgestellt werden, wobei das Gewächshaus in ost-westlicher Richtung aufgestellt werden sollte. Der Grund: Nur dann kann die Einstrahlung der Sonne optimal genutzt werden. Darüber hinaus sollte sich in der Nähe des geplanten Standortes ein Wasseranschluss befinden, damit die Pflanzen nicht von Hand bewässert werden müssen.

Welche Art von Gewächshaus soll es sein?

Auch die Art des Gewächshauses sollte vor der Bestellung gut überlegt sein, was nicht nur eine Frage der Kosten ist. Äußerst beliebt sind beispielsweise Alu Gewächshäuser oder Foliengewächshäuser, deren größter Vorteil darin besteht, dass sie äußerst flexibel eingesetzt werden können. Geht es um die Größe des Gewächshauses, lautet die wichtigste Frage, die sich der Käufer im Vorfeld stellen muss: Wie groß soll der Ertrag sein? Wer nur ein wenig Gemüse wie Kopfsalat, Gurken und Tomaten für den Eigenbedarf anbauen möchte, kommt beispielsweise mit einem Gewächshaus, das eine Länge und Breite von je zwei Metern hat, bestens aus.

Der Aufbau des Gewächshauses geht in aller Regel ziemlich flott von der Hand, weil bei den meisten Modellen sehr gute und anschauliche Gebrauchsanleitungen enthalten sind. Im günstigsten Fall sollte das Gewächshaus von zwei Personen gemeinsam aufgebaut werden, weil oft Bauteile oder einzelne Elemente gehalten oder passgenau eingerichtet werden müssen. Das für den Aufbau notwendige Werkzeug ist meist ohnehin in jedem gut sortierten Werkzeugkasten enthalten.

Wie viel kostet das neue Gewächshaus?

Wie viel der Hobbygärtner für sein neues Gewächshaus ausgeben sollte, hängt davon ab, wie lange und intensiv er es nutzen möchte. Die günstigeren Modelle haben nämlich eine relativ beschränkte Lebensdauer. Wer sein Gewächshaus hingegen über mehrere Jahre hinweg nutzen möchte, muss mit einem Anschaffungspreis in Höhe von 200 bis 300 Euro oder mehr rechnen. Gewächshäuser in dieser Preisklasse überstehen nämlich problemlos auch Stürme oder Hagelschauer.

Lockenstab – auf was achten?

Ich habe lange nach dem richtigen Lockenstab gesucht. Damit du es einfacher hast und alle Tipps, Empfehlungen und Anleitungen für ein erfolgreiches Styling mit dem Lockenstab an einem Ort gesammelt findest, habe ich diese Internetseite zusammengestellt.

Ich brauche einen Lockenstab, welchen soll ich kaufen? – Ich habe einen Lockenstab! Wie benutze ich ihn?

Was ist ein Lockenstab?

Ein Lockenstab ist ein Elektrogerät, mit dem man glatte Haare zu lockigen machen kann. Grob gesagt ist es ein heißer Stab mit Griff, um den man seine Haare wickelt und kurz wartet bis die Hitze dafür gesorgt hat, dass die Haare die runde Form, die durch den runden Stab vorgegeben wird, angenommen hat.

Man kann zwar auch mit einer Rundbürste und einem Föhn, einer Rundbürste, einer Heißluftbürste oder widersprüchlicherweise sogar mit einem Glätteisen Locken stylen, aber diese werden in keinem Fall so makellos und in so kurzer Zeit wie mit einem Lockenstab gelingen. Spätestens wenn man einmal kleine Korkenzieherlocken haben möchte, gibt es keine Alternative.

Besten drei Lockenstäbe auf Amazon.de!

Die Hitze sorgt dafür, dass sich die eine Seite der Haare stärker zusammenzieht als die andere und so eine Spannung zwischen den beiden Seiten entsteht. Die Folge: Das Haar biegt sich. Ein Glätteisen zum glätten von Locken funktioniert nach dem gleichen Prinzip, nur dass dort beide Seiten der Haare gleichzeitig erhitzt werden und sich die Haarstruktur gleichmäßig zusammenzieht: Das Haar wird glatt.

Gelegentlich ist das kein Problem und die Haare können sich von dieser Strapazierung gut wieder erholen. Aber benutzt man den Lockenstab mehrmals im Monat, sollte man sein Haar dabei unterstützen: Ein Hitzeschutz-Spray, das man vor dem Locken aufsprüht, lindert die Belastung und kann Spliss und stumpfem Haar vorbeugen. Aber natürlich ist es kein Allheilmittel und jeder hat einen anderen Haartyp, sodass spätestens bei den ersten Anzeichen von ungesundem Haar eine Pause einlegen sollte.

Einen Lockenstab auszusuchen ist bei der großen Auswahl, die es von einer Vielzahl von Herstellern zur Zeit auf dem Markt gibt, nicht einfach. Worauf es bei einem Lockenstab wirklich ankommt und auf welche Details du beim Kauf unbedingt achten solltest, habe ich auf der Seite Kriterien aufgeschrieben; damit bist du auf der sicheren Seite.

Günstige Kontaktlinsen shoppen – wo finde ich Online Shops?

Kontaktlinsenträger kennen das Problem nur allzu gut: Brauchen sie neue Linsen und entsprechendes Zubehör wie Augentropfen, müssen sie erst einmal zum nächsten Optiker und vielleicht noch in zwei, drei weitere Geschäfte. Das kostet nicht nur jede Menge Zeit, sondern kann auch teuer werden. Das gilt insbesondere, wenn die Betroffenen zu Linsen bekannter Markenhersteller wie etwa Biofinity oder Air Optix Aqua greifen.

Online-Shops als günstige Alternative

Der Einkauf in einem Online Shop stellt deshalb für viele Kontaktlinsenträger eine gute und günstige Alternative dar, sobald sie durch einen Optiker oder Augenarzt ermitteln haben lassen, welche Art von Linsen sie brauchen. Denn sie müssen nicht extra das Haus verlassen, sondern können von der Couch aus bequem die benötigten Produkte suchen und auch gleich bestellen. Das ist für die Betroffenen nicht nur bequemer, sondern auch günstiger. Denn die Bekannten Marken sind im Netz teilweise um bis zu 40 Prozent günstiger als beim örtlichen Optiker. Zusätzlich bieten viele Shops regelmäßig Rabatt-Aktionen an, sodass die Käufer sogar noch ein paar zusätzliche Prozente sparen können. Wenn sie sich einen ausreichenden Vorrat an Linsen und Zubehör bestellen, müssen sie in der Regel nicht einmal Versandkosten bezahlen, weil der Versand ab einem gewissen Warenwert versandkostenfrei erfolgt. Ihre Linsen bekommen die Kontaktlinsenträger also nicht nur billiger, sondern auch frei Haus geliefert.

Den passenden Shop finden

Shops zu finden, welche die benötigten Kontaktlinsen anbieten, ist im Grunde ganz einfach: Wer bestellen möchte, braucht in der Google-Suche nur die gewünschte Marke eingeben und sieht schon wenige Augenblicke später eine Liste mit Shops, welche die Linsen anbieten. Allerdings sollten die Interessenten nicht gleich beim erstbesten Anbieter bestellen. Denn teilweise unterscheiden sich die Preise in den verschiedenen Shops massiv und so mancher Shop führt vielleicht gerade eine Bonus- oder Werbeaktion durch, sodass sich kostenlos sogar noch das eine oder andere Extra bekommen lässt.

Wie sieht eine Umfrage zur Kundenzufriedenheit aus?

Für erfolgreiche Unternehmen bedeutet ein hohes Maß an Kundenzufriedenheit den Schlüssel zum wirtschaftlichen Erfolg. Schließlich nehmen nur zufriedene Kunden, die nicht nur von der Qualität der angebotenen Produkte und Dienstleistungen überzeugt sind, sondern auch vom Service, gerne wieder die Angebote des jeweiligen Unternehmens dar. Nicht zuletzt sind zufriedene Kunden auch dazu bereit, für hochwertige Produkte einen höheren Preis zu bezahlen und empfehlen ein Unternehmen weiter. Unternehmen, die ein großes Augenmerk auf die Zufriedenheit ihrer bestehenden Kunden legen, können langfristig also sogar an anderer Stelle sparen: Sie müssen nicht mehr mit aufwendigen und umfangreichen Werbemaßnahmen ständig neue Kunden locken.

Wie lässt sich die Kundenzufriedenheit messen?

Das deutlichste Zeichen für eine hohe Kundenzufriedenheit besteht darin, dass die Kunden Unternehmen und deren Angebote von sich aus auf verschiedenen Plattformen bewerten, was allerdings die wenigsten Kunden tun. Die einfachste Möglichkeit besteht darin, die Kundenzufriedenheit über einen Fragebogen zu ermitteln. Hier lassen sich auch Fragen einbauen, aus welchen die Unternehmensführung ersehen kann, wo aus Sicht der Kunden noch Verbesserungspotenzial besteht.

Der Anbieter Survio macht es möglich, den Kundenzufriedenheit Fragebogen in kurzer Zeit auszuarbeiten, um eine Online Umfrage erstellen zu können. Interessenten finden auf dieser Plattform nämlich eine Vielzahl von Vorlagen für Umfragen der verschiedensten Art.

Die Seitenbesucher können mit dem Umfragetool von Survio also bei einem denkbar geringen Aufwand und kosten die Zufriedenheit ihrer Kunden ermitteln. Die anschließende Auswertung der gewonnenen Daten lässt sich anschließend offline oder Online vornehmen. Darüber hinaus bietet die Online-Umfrage einen weiteren – nicht zu unterschätzenden Vorteil: Die von den Kunden eingegebenen Daten lassen sich automatisch bearbeiten, sodass die für das Unternehmen wichtigen Informationen äußerst schnell gewonnen werden können.

Neben der Kundenzufriedenheit lassen sich auch noch weitere Fragestellungen bearbeiten. Beispielsweise können die Unternehmen abfragen, wie zufrieden die Kunden mit der Kundenbetreuung, dem technischen Kundenservice oder zur Benutzerfreundlichkeit der Webseite stellen. Denn auch diese Faktoren tragen dazu bei, dass aus Kunden zufriedene Stammkunden werden, die das Unternehmen gerne weiterempfehlen. Denn das beste Angebot nutzt nichts, wenn es im Web nicht ansprechend präsentiert wird und der Kunde sich auf der Webseite nicht zurecht findet – oder wenn er zu lange warten muss, bis seine Fragen beantwortet werden.

Versteckte Minikameras: für ein Mehr an Sicherheit

Die moderne Technik macht´s möglich: In der Vergangenheit kannte man die versteckte Mini Kamera vor allem aus Spionagefilmen und Krimis, wo sie von den Ermittlern genutzt wurden, um Schurken zu überführen. Doch inzwischen sind Minikameras so leistungsstark und zugleich günstig, dass sie auch bei Privatpersonen immer öfter zum Einsatz kommen. Ein großer Vorteil dieser Kameras besteht darin, dass viele wichtige Funktionen wie die Bewegungserkennung, Nachtaufnahme oder die Benachrichtigung des Besitzers per E-Mail oder SMS, sofern eine Bewegung im Sichtfeld festgestellt wird, erfolgt. Weil sich viele Kameras über Internet oder eine spezielle App fernsteuern lassen, wird die versteckte Minikamera gern zur diskreten Überwachung von Haus und Grundstück genutzt. Der ganz klare Vorteil für den Besitzer besteht darin, dass ihm die versteckte Mini Kamera ein wesentliches Mehr an Sicherheit bietet. Doch die Spionage Kamera kann noch sehr viel mehr als das.

Wie kann die Kamera genutzt werden?

Gefragt ist eine Mini Spionage Kamera immer dann, wenn Diskretion gefragt ist. Beispielsweise, wenn eine diskrete Verhandlung mit einem Geschäftspartner erfolgt und einer der Partner sich einen sicheren Beweis für den Ablauf der Verhandlung sichern möchte, sollte sich der Partner später nicht an die getroffenen Vereinbarungen hält. Oder auch, wenn es darum geht, die Übergabe von Bestechungsgeldern aufzuzeichnen. Gerade in diesen Bereichen spielen die versteckten Minikameras ihre größten Vorteile aus: Die Technik ist inzwischen so ausgereift und klein, dass sich das Gerät auch in beliebigen Alltagsgegenständen unterbringen lässt. Der Beobachtete merkt also gar nicht, dass er von einer Kamera überwacht wird. Das ist auch der Grund, warum sich die kleinen Kameras bestens für die diskrete Überwachung von Haus und Arbeitsplatz eignen.

Minikameras – weitere Tipps & Tricks

Wer die Spionage Kamera hingegen nicht nur privat, sondern auch beruflich nutzen möchte – professionelle Ermittler und Detektive beispielsweise – müssen beim Kauf allerdings einiges beachten. Denn ob die verdeckte Ermittlung von Erfolg gekrönt ist, hängt nicht unwesentlich davon ab, ob für das Umfeld der Ermittlung auch die passende Tarnung gewählt wurde. Soll etwa ein Firmengebäude überwacht werden, kann die Kamera problemlos in einen Rauchmelder eingesetzt werden. Bei Ladengeschäften oder in Büros, die nicht unbedingt mit Rauchmeldern ausgestattet sind, bietet sich hingegen eine Wanduhr wesentlich besser als Tarnung an. Für die Überwachung von Mitarbeitern via versteckter Kamera gibt es übrigens strenge Regeln. So müssen die Mitarbeiter im Vorfeld darüber informiert werden, dass eine Überwachung erfolgt. Die Informationspflicht entfällt lediglich bei einem berechtigten Interesse, etwa wenn regelmäßig Geld aus der Kasse verschwindet.